Inv. 21115, Köln, Papyrussammlung

21115v-1
Creative Commons License
© Institut für Altertumskunde an der Universität zu Köln. Die Metadaten und öffentlich zugänglichen Bilder zu diesem Objekt stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International.

Persistenter Link zu diesem Objekt:

https://papyri.uni-koeln.de/stueck/tm112487

Metadaten herunterladen:

TEI EpiDoc-C
Trismegistos-Nummer
Objekttyp
  • Blatt
Material
  • Papyrus
Dimensionen
  • Breite: 15,8 cm • Höhe: 14,0 cm
Bibliographie

Texte

RectoSchreiben, landwirtschaftliche Arbeiten betreffend
Textsorte dokumentarisch
Datierung 01.10.219 bis 30.11.202 v. Chr.
Okt./Nov. 219 oder 202 v. Chr.
Herkunft Herakleopolites?
Sprache/n Griechisch
Schrift Griechisch
Schreib­richtung parallel zu den Fasern
Tinte schwarz
Beschreibung der Hand
Gliederungs­zeichen
Status publiziert
Publikationsnr. P. Köln XI 452
Illustrationen, Symbole und Zeichnungen
Bibliographie
  • AbbildungP.Köln XI Tafel XXIII und XXIV
  • Editio_princepsMaresch, K.-Armoni, Ch., Schreiben, landwirtschaftliche Arbeiten betreffend, in: Kölner Papyri (P. Köln). Band 11, hrsg. von C. Armoni et al., Paderborn-München-Wien-Zürich, 2007, (Papyrologica Coloniensia. Vol. VII/11) 168-173.

Erhaltungszustand des Textes: fragmentarisch

Drei Bruchstücke. Anfang und Ende sind nahezu vollständig erhalten, vom Mittelteil ist viel verloren. An allen Seiten ist Rand teilweise erhalten.

Kolumnenzahl: 1.0

Textthema: Dokumentarisches - Rechtsetzung, Rechtspflege, Verwaltung - Allgemeine Verwaltung - Amtlicher Briefwechsel

Inhaltsangabe: Panuphis schreibt an einen [Gramma]teus der Machimoi, dessen Name verloren ist. Gegenstand des Schreibens ist der Pentakosiarchikos Kleros seines Vaters, welcher sich in Syrien aufhält. Panuphis bittet um eine Inspektion. Das Land ist verpachtet, Ereignisse, die im Mittelteil der Petition referiert worden sein müssen, sind eingetreten, die den Verlust der Ernte möglich erscheinen lassen. Offenbar gibt es Schwierigkeiten bei der Aussaat. Um Verluste zu vermeiden, sollen der Pachtzins (c 6) sichergestellt wird.

Transkription

fragment a
[ -ca.?- ] [γραμμα]τ̣εῖ μαχίμων
π̣αρὰ Π̣ανούφι̣[ος] τ̣οῦ Νεχθεμβε̣ύ̣ο̣υ̣ς.
κατειργασμ̣έ̣νων ἡ̣μ̣ῶν εἰς τὸν
Νεχθε̣μβεύ̣ο̣υς πεντακοσιαρχικὸν κλ(ῆρον)
5τῶν ἐ̣ν Σ̣υρ̣ίαι εἴς \τε/ τὰ θερινὰ ἔργα καὶ εἰς
ποτι[σ]μόν, ὁμ̣ο̣ίως δὲ καὶ τοῦ ὕδατος
ἀναχωρ̣ή̣[σαν]τ̣ο̣ς̣ κατεσπ̣ειρόμην ἀεὶ
τὴν ἀνασ̣κ̣α̣πτομένη̣ν̣ [γ]ῆ̣ν κα̣ὶ ὑλοτό-
μους θ̣  ̣  ̣  ̣  ̣[  ̣]  ̣  ̣  ̣[  ̣]  ̣  ̣  ̣  ̣ειε̣σ̣[  ̣  ̣  ̣]  ̣  ̣  ̣  ̣ φ̣ασ̣ι τοῦ
10Νεχθε̣μβέου̣[ς   ̣  ̣  ̣]δ[  ̣  ̣  ̣  ̣]  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣τηι
ἕως τοῦ τὴν   ̣[ -ca.?- ]
καὶ συνγενέσθα̣ι̣ [ -ca.?- ]
-- -- -- -- -- -- -- -- -- --
fragment b
[ -ca.?- ]  ̣φ  ̣[ -ca.?- ]
[ -ca.?- ] [σ]υ̣γ̣γ(ρα) τῶν κλή̣[ρω]ν   ̣  ̣
[ -ca.?- ] [τῆ]ι̣ δ̣ὲ η τοῦ ἐνεστῶ-
[τος μηνὸς] [ -ca.?- ] [π]α̣ρὰ Αὐτομέδοντος
5[ -ca.?- ]  ̣ς σπείρειν τὸν κλῆρον
-- -- -- -- -- -- -- -- -- --
fragment c
Traces [δικαίου]
οὐδεν̣ὸς ἀντεχόμενο̣ι̣. ἐὰν ο̣ὖν σοι
φα<ί>νηται, καλῶς ποιήσεις τὴν περ̣[ὶ το]ύ̣-
των ἐπίσκεψιν καὶ οἰκονομίαν π[οιού-]
5μενος, ὅπως μὴ ἐκφύγῃ ἡ γῆ, [ἀλ]λ̣ὰ
κατασπαρέντα τὸν κλῆρον τὰ ἐκφόρια
διατηρεῖσθαι ἕως τοῦ τὸν Νεχθαμ-
βῆν παραγενέσθαι ἢ γραφῆναί τι.
τούτου γὰρ γενομένου ὅ̣ τε̣ Ν̣εχθαμβῆς
10ἔσται εὐγνωμονημένος καὶ ἡμεῖς τε
κεκομισμένοι   ̣  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣φ̣  ̣νη̣σ̣  ̣  ̣  ̣[ -ca.?- ]
  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣
ἔρρωσο. (ἔτους) δ Θωύ̣θ̣ [ -ca.?- ]