Inv. 2319, Köln, Papyrussammlung

458_02319r
Creative Commons License
© Institut für Altertumskunde an der Universität zu Köln. Die Metadaten und öffentlich zugänglichen Bilder zu diesem Objekt stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International.

Persistenter Link zu diesem Objekt:

https://papyri.uni-koeln.de/stueck/tm112493

Metadaten herunterladen:

TEI EpiDoc-C
Trismegistos-Nummer
Objekttyp
  • Blatt
Material
  • Papyrus
Dimensionen
  • Breite: 9,9 cm • Höhe: 9,2 cm
Bibliographie

Texte

RectoPrivatbrief
Textsorte dokumentarisch
Datierung mitte 3. bis anfgang 4. Jh.
Mitte 3.–Anfang 4. Jh. n. Chr., Für die einzelnen Buchstabenformen vgl. etwa BGU IV 1073 (26. Jan.–24. Febr. 274; W. Schubart, Papyri Graecae Berolinenses, Bonn 1911, Abb. 37b) und, insbesondere für das Rho mit links offenem Köpfchen und das zweiteilige Kappa, P.Giss.Univ. III 25, (3. Jh. nach der Ed., 4. Jh. nach BL II.2, 68; Abb. III).
Herkunft
Sprache/n Griechisch
Schrift Griechisch
Schreib­richtung parallel zu den Fasern
Tinte schwarz
Beschreibung der Hand Der ungleichmäßige Schriftduktus mit einer Vielzahl separat geschriebener Buchstaben verrät, daß die Hand nicht einem professionellen Schreiber angehört. In der Aufzählung der zu grüßenden Freunde ab Z. 9 wird die Schrift kursiver und wirkt eiliger.
Gliederungs­zeichen
Status publiziert
Publikationsnr. P. Köln XI 458
Illustrationen, Symbole und Zeichnungen
Bibliographie
  • AbbildungP.Köln XI Tafel XXXII
  • Editio_princepsReiter, F., Privatbrief, in: Kölner Papyri (P. Köln). Band 11, hrsg. von C. Armoni et al., Paderborn-München-Wien-Zürich, 2007, (Papyrologica Coloniensia. Vol. VII/11) 212-15.

Erhaltungszustand des Textes: fragmentarisch

Links und rechts sind die Ränder bewahrt, unten dagegen ist er im linken Teil in der drittletzten Zeile abgebrochen. Oben ist der Verlust nicht bestimmbar.

Kolumnenzahl: 1.0

Zeilenzahl: 14.0

Textthema: Dokumentarisches - Privatleben - Privatbriefe

Inhaltsangabe: An Gymnasios (?). Bei den gegrüßten Personen handelt es sich vielleicht um Angehörige des Militärs.

Transkription

r
-- -- -- -- -- -- -- -- -- --
1[- ca.12 -]ι̣ς̣ σο̣ι   ̣[ -2-3- ]
  ̣[- ca.10 -]ρ̣ωσσω ἀ̣ν-
θρώπῳ. καινὸν οὐδὲν οὔ-
πω σοι γράφειν εἶχον. σχε-
5δὸν γὰρ οὔπω οὐδὲ τέλε-
ον κατεσταθμίσθην.
τὸν κράτιστον Ἀγήνορα
πολλὰ παρ’ ἐμοῦ ἄσπασαι
καὶ Σουχᾶν̣ καὶ Δίδυμον
10καὶ Ἀγ̣αθήμερον καὶ τοὺς
[σοὺς πάντ]α̣ς.
[ vac. ? ἐρ]ρ̣ῶ̣σθαί σε εὔχομ̣(αι)
[ vac. ? πολλοῖς χρόνο]ι̣[ς].
v
Γυμνα̣σ[ίῳ (?)]