Inv. 528, Köln, Papyrussammlung

Inv.528 verso
Creative Commons License
© Institut für Altertumskunde an der Universität zu Köln. Die Metadaten und öffentlich zugänglichen Bilder zu diesem Objekt stehen unter der Lizenz Creative Commons Attribution 4.0 International.

Persistenter Link zu diesem Objekt:

https://papyri.uni-koeln.de/stueck/tm112666

Metadaten herunterladen:

TEI EpiDoc-C
Trismegistos-Nummer
Objekttyp
  • Rolle
Material
  • Papyrus
Dimensionen
  • Breite: 5,2 cm • Höhe: 10,3 cm
Bibliographie

Texte

RectoPhilosophischer Traktat
Textsorte literarisch
Datierung mitte 2. Jh. n. Chr.
Mitte 2. Jh. n. Chr., Die schöne, etwas mehr als mittelgrosse Buchschrift ähnelt der des Hawara-Homers aus der Mitte des 2. Jhs. n. Chr.
Herkunft
Sprache/n Griechisch
Schrift Griechisch
Schreib­richtung parallel zu den Fasern
Tinte schwarz
Beschreibung der Hand Buchschrift: "Römische Unziale" bzw. "Formelle runde Majuskel"
Gliederungs­zeichen
Status publiziert
Publikationsnr. P. Köln XI 432
Illustrationen, Symbole und Zeichnungen
Bibliographie
  • AbbildungP.Köln XI Tafel IIa
  • Editio_princepsGronewald, M., Philosophischer Traktat, in: Kölner Papyri (P. Köln). Band 11, hrsg. von C. Armoni et al., Paderborn-München-Wien-Zürich, 2007, (Papyrologica Coloniensia. Vol. VII/11) 38-42.

Erhaltungszustand des Textes: fragmentarisch

Zwei kleine Fragmente: Das grössere ist an allen Seiten unvollständig und stammt aus der Mitte einer Kolumne, das kleinere zeigt oben einen Rand von ca. 2 cm, und auch auf der rechten Seite ist durchgehend bis maximal ca. 1 cm Rand erhalten, während der linke und der untere Rand verloren sind.

Kolumnenzahl: 1.0

Zeilenzahl: 13.0

Textthema: Literarisches - Prosa

Inhaltsangabe: Ein Traktat über das Glück (Peri eutychias)?